Die Akademie im Juni 2014

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

in meinem letzten Blog-Artikel im Januar d. J. hatte ich mir noch den eigentlichen Winter herbei gewünscht, nun ist schon der Sommer da (mit z. T. hohen Temperaturen, dem Wunsch nach kühlendem Nass und Eis am Stiel, aber auch mit ungewünschten Nebenwirkungen wie Bäumen auf Autos oder Bahngleisen) und das Schuljahr / Arbeitsjahr endet bald. Ich hoffe, es war angenehm und nicht zu stressig für Lehrkräfte und Schüler!
Inzwischen hat sich in der Johann Wilhelm Klein-Akademie GmbH mit der edition bentheim einiges getan, was es zu berichten gibt!

Zwischenablage01Die jährlich statt findende Fortbildungsreihe „Pädagogik bei Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit und weiteren Behinderungen“ (Mb-sb) endet im November 2014 und wird hoffentlich ihre Fortsetzung – wenn auch in veränderter Form – finden, sollten sich genügend TeilnehmerInnen anmelden. Für den kommenden Kurs Mb-sb 15 können Sie sich hier jetzt schon vormerken lassen.

Die „Weiterbildung zum Frühförderer und zur Frühförderin für blinde und sehbehinderte Kinder 2014“ (FF 14) ist „online“ und die Anmeldemöglichkeiten werden schon und auch weiterhin fleißig genutzt. Ob es wie im letzten Blog-Artikel angekündigt, noch zu einem schriftlichen Programm der FF-Weiterbildung kommt, glaube ich eher nicht, aber die „dynamischen Frühförderer“ sind ja alle inzwischen „im Netz aktiv“: Zur Homepage des FF-Kurses

Zwischenablage02Nach 2jähriger Fortbildungszeit ist soeben der Kurs Erwachsen werden – erwachsen sein. Qualifizierung für die Begleitung mehrfach behinderter blinder und sehbehinderter Erwachsener (Erw 13) erfolgreich mit der Überreichung der Zertifikate im Behindertenhotel Gadheim bei Würzburg beendet worden. Den Moderatoren danke ich an dieser Stelle herzlich für ihr Engagement. Gerne ist die Johann Wilhelm Klein-Akademie GmbH bereit, den organisatorischen Rahmen für einen weiteren „Erwachsenenkurs“ zur Verfügung zu stellen! Die Homepage dieses Kurses finden Sie hier.

Im März 2014 hat die neue dreiteilige Weiterbildungsreihe zur „Dyskalkulie“, die zur Erlangung des Titels „Dyskalkulietherapeut nach BVL“ führen kann, begonnen. Im nächsten Jahr werden wir wieder eine Weiterbildungsreihe zur „Dyslexie / Lese-Rechtschreibschwäche“ anbieten. Der E-Mail-Kontakt zu den Themenbereichen findet unter der Adresse info@jwk-akademie.de statt, Anmeldungen werden entgegen genommen! Die Homepage „DyslexietherapeutIn nach BVL“ finden Sie hier.

Auf halber Strecke befinden sich die TeilnehmerInnen vom SBZ Unterschleißheim bzw. vom Blindeninstitut München und Regensburg auf ihrem Weg durch die „Pädagogik bei Schülerinnen und Schülern mit Blindheit oder hochgradiger Sehbehinderung (Bl)“, eine Fortbildung, die von der Stiftung Blindenanstalt München finanziell unterstützt wird! Danke dafür! Diese Fortbildung ist ein Beispiel dafür, dass Inhouse-Fortbildungen ihre Berechtigung haben, wenn man eine große Zahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kurzfristig in einer bestimmten Thematik auf den neuesten Informationsstand bringen möchte. Inzwischen haben sich das Schul- und Beratungszentrum SONNENBERG Baar/Schweiz wie auch das Blindeninstitut Regensburg zu solchen Inhouse-Fortbildungen entschlossen.

Ebenfalls ist der Fortbildungskurs „Taubblindenpädagogik“ (TB 13) auf der Zielgeraden angelangt. Seit Beginn des Kurses im Juni 2013 hat es bisher 5 Module gegeben, in denen unterschiedliche Schwerpunkte bearbeitet wurden. Im September 2014 wird der 6. und letzte Teil dieses Kurses in Fischbeck b. Hameln seinen Abschluss finden.

Zwischenablage03Der 3teilige Kurs „Medizin für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung – Ein Weiterbildungsangebot für Fachärzte, die mit Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung arbeiten (Med) wird weiterhin erfolg- und zahlreich angenommen und bietet zusammen mit der in der edition bentheim erscheinenden gleichnamigen Fachzeitschrift „Medizin für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung“ ein umfangreiches Fortbildungsangebot für diese wichtige Berufsgruppe an. Im Dezember 2014 wird ein neuer Fortbildungszyklus (Med 14 A, B, C) beginnen, für den eine Vormerkung hier möglich ist.

Ausblick

Neben den oben genannten Weiterführungen/Wiederholungen bewährter Fortbildungen sind insbesondere drei Weiterbildungs-Vorhaben in der intensiven Planungsphase:

Die „Gemeinsame berufsbegleitende Ausbildung von Reha-Fachkräften im Sehbehindertenwesen“ in der Schweiz, Österreich und Deutschland. Diese Ausbildungs-Neuordnung wird im Augenblick intensiv und kritisch diskutiert: Wir hoffen und wünschen, dass ein solches berufsbegleitendes Angebot bald realisiert werden kann.

Eine Fortbildung mit dem Themenschwerpunkt Inklusion blinder Schülerinnen und Schüler wird in Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen, die große Erfahrung haben in der „Inklusionsarbeit“, diskutiert und vorbereitet. Wir hoffen, bald ein Angebot vorlegen zu können.

Zwischenablage04Das wohl umfangreichste und ambitionierteste Weiterbildungsvorhaben ist momentan der Weiterbildende Masterstudiengang Dyslexie und Dyskalkulie. Der Studiengang wird in Kooperation zwischen dem Institut für Rehabilitationswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin und der Johann Wilhelm Klein-Akademie Würzburg durchgeführt. Er bietet Berufsgruppen im pädagogischen, psychologischen sowie medizinischen Arbeitsfeld eine im deutschsprachigen Raum derzeit einmalige therapeutische Zusatzausbildung. Durch seine interdisziplinäre und berufsfeldorientierte Ausrichtung vermittelt er einschlägiges Wissen und berufsrelevante Kompetenzen aus Pädagogik, Psychologie, Medizin und Recht, die erforderlich sind, um auf dem aktuellen wissenschaftlichen Stand Diagnostik und Therapie bei Menschen mit Dyslexie (Legasthenie) und Dyskalkulie durchführen zu können.
Alle notwendigen Vorarbeiten zum Beginn des Studiums im Herbst 2014 haben inzwischen stattgefunden (Kooperationsvertrag, Curriculumentwicklung, Studienordnung, Prüfungsordnung etc.), im Moment befinden wir uns in der „heißen Phase“ der Anmeldung der Studentinnen und Studenten. Bei zu geringer Anmeldezahl wird der Studienbeginn um ein Jahr verschoben werden müssen. Zur Homepage dieses Projektes geht es hier.

Jedenfalls: Es ist und bleibt spannend in der Johann Wilhelm Klein-Akademie (www.jwk-akademie.de) und der edition bentheim (www.edition-bentheim.de)! Bringen Sie Ihre Ideen mit ein in unser Programm, vielleicht entwickelt sich daraus ein Buch, eine Fortbildung oder oder oder …

Einen schönen Sommer wünscht Ihnen

Ihr

Dr. Wolfgang Drave

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Akademie abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s