Neue Kurse, Fachtagung „Evaluation“, neues CVI-Buch

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

hier eine neue Ausgabe „Neues aus der Akademie“ (inspiriert von Erwin Pelzig, übrigens ehemals ein Zivi am Blindeninstitut Würzburg!):

Nach dem Herbst-Newsletter bzw. -Blog-Artikel ist nun eine Winterausgabe fällig, die noch dazu vom Autor in Österreich geschrieben wird, wo ich nach der Pensionierung als stellvertr. Schulleiter der Graf-zu-Bentheim-Schule in Würzburg nun einen privaten Wohnsitz genommen und meinen JWK-A-Schreibtisch aufgebaut habe. Die technischen Kommunikationsmöglichkeiten sind heute so weit entwickelt, dass der Austausch mit Mitarbeitern der Johann Wilhelm Klein-Akademie GmbH in Würzburg täglich problemlos und – Skype sei es gedankt –auch visuell stattfinden kann.

Inhaltlich entwickelt sich die Johann Wilhelm Klein-Akademie GmbH auf verschiedenen Gebieten weiter:

Das Fortbildungsprogramm wird geprägt von unseren LRS– und Dyskalkulieausbildungen, und insbesondere von den bewährten Blinden- und Sehbehindertenpädagogik-Fortbildungen. Dabei möchte ich insbesondere nochmals auf unseren- neuen – Weiterbildungskurs hinweisen, der im Februar 2013 in Würzburg beginnt und an zwei weiteren Orten (Fischbeck und München) durchgeführt wird: „Erwachsen werden – erwachsen sein“, Qualifizierung für die Begleitung mehrfach behinderter blinder und sehbehinderter Erwachsener. Dieser Kurs spricht all diejenigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an, die sich im Erwachsenenbereich engagieren und eine Möglichkeit suchen, diese Arbeit zu reflektieren und sich mit anderen Personen aus diesem anspruchsvollen Arbeitsfeld austauschen und sich informieren möchten. Details dazu hier auf unserer Homepage.

Am 15. Und 16. März 2013 findet unsere Fachtagung „Evaluation der Beratung und Unterstützung sehbehinderter und blinder Schüler mit weiterem Förderbedarf“ in der Graf-zu-Bentheim-Schule des Blindeninstituts Würzburg, Ohmstr. 7, 97076 Würzburg statt. Es handelte sich um ein Modellprojekt der Blindeninstitutsstiftung, der Universität Würzburg und der Johann Wilhelm Klein-Akademie. Das Forschungsprojekt sollte die konkreten Möglichkeiten der Beratung und Unterstützung von sehbehinderten/blinden Schülern (mit dem Förderschwerpunkt Sehen) mit weiteren Behinderungen (insbesondere im Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung) überprüfen, beobachten und darstellen und die Wirkung von Beratung und Unterstützung evaluieren. Kolleginnen und Kollegen aller Fachrichtungen sind zu dieser Abschlusstagung herzlich eingeladen. Es entstehen keine Kosten. Wir bitten Sie um rechtzeitige Anmeldung (per E-Mail, Fax oder Post) bis zum 15.02.2013. Das Anmeldeformular können Sie gerne hier als PDF herunterladen.

Noch ein Hinweis auf eine bald erscheinende Veröffentlichung in der edition bentheim: Gordon N. Dutton: „CVI – Cerebral Visual Impairment. Zerebrale visuelle Verarbeitungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen – Aufsätze aus 10 Jahren“ Sicherlich eine interessante und gewinnbringende Veröffentlichung in der Diskussion um das Phänomen „CVI“. Nähere Einzelheiten finden Sie demnächst hier auf der Homepage der edition bentheim.

Soweit für heute unsere Angebotspalette, die sie selber ergänzen können, indem Sie unsere Homepage besuchen oder sich anderweitig informieren.

Ich wünsche Ihnen eine ruhige Weihnachtszeit und ein gutes Neues Jahr 2013!

Ihr

Dr. Wolfgang Drave

Advertisements
Veröffentlicht unter Akademie, edition | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

2 neue Kurse zur Mehrfachbehindertenpädagogik

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

nach einem schönen und hoffentlich für alle erholsamen – teilweise bildsamen – Sommer hat nun der Alltag am Arbeitsplatz uns wohl alle wieder eingeholt. Damit geht die Johann Wilhelm Klein-Akademie GmbH ebenfalls in eine neue Fortbildungsrunde und möchte Sie bzw. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter herzlich zur Nutzung unserer Angebote einladen!

Zum Einen weisen wir auf unsere seit über 10 Jahre stattfindende Fortbildungsreihe Pädagogik bei Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit und weiteren Behinderungen hin, die mit dem neuen Kurs Mb-sb 13 am 08.12.2012 neu startet. Das vorläufige Programm finden Sie hier. Dort sind auch die weiteren Details dieser interessanten und vielfältigen Fortbildung zu finden. Der Kurs ist v. a. geeignet für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in diesem Feld arbeiten und sich nun auch detaillierter mit verschiedenen Fragen, Methoden, Arbeitsansätzen dieser Tätigkeit auseinandersetzen möchten. Bitte beachten: Noch bis zum 1. Oktober 2012 (Eingang der schriftlichen Anmeldung) erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 10% auf den regulären Kurspreis!

Des weiteren möchte ich Sie jetzt schon auf einen weiteren – neuen – Weiterbildungskurs hinweisen, der im Februar 2013 in Würzburg beginnt und an zwei weiteren Orten (Fischbeck und München) durchgeführt wird: „Erwachsen werden – erwachsen sein“ Qualifizierung für die Begleitung mehrfach behinderter blinder und sehbehinderter Erwachsener“ (Erw 13). Dieser Kurs spricht all diejenigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an, die sich im Erwachsenenbereich engagieren und eine Möglichkeit suchen, diese Arbeit zu reflektieren und sich mit anderen Personen aus diesem anspruchsvollen Arbeitsfeld austauschen und informieren möchten. Details dazu finden Sie hier. Der Frühbucherrabatt von 10% auf den regulären Teilnehmerbeitrag gilt hier bis zum 1. Dezember 2012.

Soweit für heute unsere Angebotspalette, die sie selber ergänzen können, indem Sie unsere Homepage besuchen oder sich anderweitig informieren: Gerne senden wir Ihnen unsere neuen Infozeitungen „JWK-News“ und „Bentheim-News“, die erstmals zum VBS-Kongress in Chemnitz im Juli erschienen.

Ich grüße Sie herzlich und wünsche Ihnen eine gute Arbeits- und Frei-Zeit!

Ihr

Dr. Wolfgang Drave

Veröffentlicht unter Akademie | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Neues aus der Akademie (nicht aus der Anstalt)!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Interessierte an Bildung und Büchern,

die Johann Wilhelm Klein-Akademie beginnt im kommenden Monat Juni wieder mit zwei neuen Kursen zur Lese-Rechtschreibschwäche (LRS 12) sowie zur Rechenschwäche (Dysk 12), die schon seit über 10 Jahren erfolgreich im Programm sind und inzwischen von über 45 Kolleginnen und Kollegen nach zweijähriger Ausbildung mit dem Titel DyslexietherapeutIn nach BVL® bzw. DyskalkulietherapeutIn nach BVL® abgeschlossen wurden. Nähere Informationen dazu gibt’s hier (LRS 12) bzw. hier (Dysk 12).

Fast ebenso lange gibt es nun auch die Fortbildung Pädagogik bei Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit und weiteren Behinderungen (Mb-sb), die im Dezember 2012 mit dem Kurs Mb-sb 13 neu beginnt, für den Sie oder Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hier schon jetzt Ihr Interesse bekunden können.

Bei festen Anmeldungen bis zum 1. September 2012 bieten wir Ihnen für den Mb-sb-Kurs in diesem Jahr erstmals einen Frühbucherrabatt von 10% auf die reguläre Teilnahmegebühr von 1.550.- € an. Nutzen Sie also die Gelegenheit, sie ist günstig!

Gedacht ist dieser einjährige Kurs für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich (wieder) in die besondere Pädagogik der mehrfachbehindert sehbehinderten oder blinden Menschen einarbeiten wollen. Eine Vielfalt an Grundlagenwissen, an Arbeitsansätzen und Methoden wird in diesem Kurs entfaltet. Sehr empfehlenswert!

… wie übrigens alle Bildungsangebote unserer Akademie!

Herzlich grüßt Sie Ihr

Dr. Wolfgang Drave

Veröffentlicht unter Akademie | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

edition bentheim aktuell

Buchcover "Zerebrale Sehstörung"

Buchcover "Zerebrale Sehstörung"

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute möchte ich Sie auf die Veröffentlichungen der edition bentheim hinweisen, nachdem in unserem Weblog bisher auf die Fort- und Weiterbildungen Ihr „Augen-Merk“ gelenkt wurde!

Die edition bentheim ist ein Geschäftszweig der Johann Wilhelm Klein-Akademie GmbH und veröffentlicht vor allem Literatur aus dem Bereich der Heil- und Sonderpädagogik, insbesondere der Blinden- und Sehbehindertenpädagogik. Gerade in der letzten Zeit erschien Fachliteratur zur Problematik der sog. „CVI“ (Zerebrale visuelle Wahrnehmungsstörung).

Ein weiteres niederländisches Fachbuch von Paul Lagerweij und Kollegen wird zum VBS-Kongress 2012 in Chemnitz von der edition bentheim vorgelegt werden: „Handbuch für die Begleitung von Kindern mit einer Sehschädigung und einer Autismus-Spektrum-Störung“ (2012).

Michael Brambring, Psychologe und Blindenpädagoge, hat inzwischen zwei Lehrfilme aus der Reihe „Entwicklungsbesonderheiten blindgeborener Kinder“ in der edition bentheim herausgegeben.

Und die Tanne, eine in der Schweiz bekannte Einrichtung für taubblinde Menschen, hat uns beauftragt, die Veröffentlichung Im Dialog mit hörsehbehinderten Menschen. Leitfaden zur Kommunikationsentwicklung in Deutschland zu vertreiben.

Sie sehen, bzw. werden beim Stöbern auf unseren Internetseiten sehen, dass es auch für Sie als interessiertes Fachpersonal für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik immer etwas zu finden gibt in der edition bentheim der Johann Wilhelm Klein-Akademie!

Herzlich grüßt Sie Ihr

Dr. Wolfgang Drave

Veröffentlicht unter edition | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Interdisziplinärer Fortbildungskurs zur Lese-Rechtschreibschwäche (GL 12, LRS 12)

Liebe BloggerInnen,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

erst einmal grüße ich Sie herzlich und wünsche Ihnen für das neue, schon etwas angegraute neue Jahr 2012 alles Gute, vor allem gute Erfahrungen mit der Johann Wilhelm Klein-Akademie Würzburg GmbH und ihren Angeboten! Sie wissen ja, wir bieten Ihnen nicht nur interessante Fortbildungen an, sondern auch Bücher und Materialien aus dem sonderpädagogischen Bereich in der edition bentheim!

Heute möchte ich Ihnen unseren Fortbildungsklassiker vorstellen, den

Interdisziplinären Fortbildungskurs zur Lese-Rechtschreibschwäche (GL 12 / LRS 12).

Der Kurs richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer, deren Schülerinnen und Schüler konkrete Probleme im Schriftspracherwerb haben, aber auch an alle PsychologInnen, TherapeutInnen und LogopädInnen, die sich mit der Problematik der LRS beschäftigen.

Die Johann Wilhelm Klein-Akademie arbeitet in dieser Fortbildung eng mit der Universität Würzburg und der Humboldt-Universität zu Berlin zusammen. Am Fortbildungskurs beteiligen sich namhafte Referentinnen und Referenten aus dem Legastheniebereich.

Was ist das Ziel des Fortbildungskurses?

  • Vermittlung von berufsrelevanten Kompetenzen im Umgang mit lese-rechtschreibschwachen Kindern, besonders hinsichtlich des Zusammenhangs von Lernschwierigkeiten und „unauffälligen Verhaltensauffälligkeiten“
  • Anleitung zu teilnehmender Beobachtung
  • Einübung in die Analyse von Verlesungen und Verschreibungen
  • Vorstellung praktischer und zugleich theoretisch begründeter Verfahren zur Unterstützung des Schriftspracherwerbs
  • Vermittlung von Beratungskompetenz im Umgang mit Eltern und anderen Angehörigen

Ihre Anmeldung und Anfragen richten Sie bitte an die Johann Wilhelm Klein-Akademie GmbH, Frau Ute Knieß, Ohmstr. 7, 97076 Würzburg, Tel. 0931 20 92-23 94, Fax 0931 20 92-23 90, E-Mail: info@jwk-akademie.de.

Details über den Aufbau des Kurses finden Sie auf unserer Homepage.

Parallel zu diesem Kurs bieten wir Ihnen den

Interdisziplinären Fortbildungskurs zur Dyskalkulie und Rechenschwäche (Dysk 12)

an. Schauen Sie sich hier auf unserer Homepage um und informieren Sie sich über unsere Angebote.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns einfach an, wir rufen auch gerne zurück!

Herzlich grüßt Sie Ihr

Dr. Wolfgang Drave

Veröffentlicht unter Akademie | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Entwicklungs- und Förderdiagnostik des Sehens (EFS 12)

EFS 12

EFS 12

EFS – dieses Kürzel ist in der Blinden- und Sehbehinderten-„Szene“ ein bekanntes Markenzeichen für die langjährige Arbeit des Psychologen Hanns Kern aus Würzburg geworden.

Nach vielen Jahren der Forschung sowie Diagnostik und Förderung bei mehrfachbehinderten sehgeschädigten Menschen hat Hanns Kern seine aktive Arbeit an der Blindeninstitutsstiftung in Würzburg beendet und ist in den „Ruhestand“ getreten. Er hat sich aber freundlicherweise bereit erklärt, sein „Know-how“ in Sachen EFS in einem Intensivkurs der JWK-Akademie weiter zu geben.

Wir laden Sie deshalb gerne ein zu einem an 3 Wochenenden stattfindenden Weiterbildungskurs:

Visuelle Förderung nach der Entwicklungs- und Förderdiagnostik des Sehens für Menschen mit Sehbehinderung und weiteren Behinderungen (EFS 12)
Fachausbildung für pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Referent: Hanns Kern, Dipl.-Psychologe, Würzburg

Die Blindeninstitutsstiftung in Würzburg fördert seit 1973 Menschen mit Sehbehinderung und weiteren Behinderungen in Schule und Tagesstätten bzw. Heimeinrichtungen. Entsprechend den Grundsätzen des Leitbildes qualifiziert sie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in fachspezifischen Belangen, insbesondere in ihren „Kernkompetenzen“, zu denen die Fachkompetenz im Bereich „Sehen und Sehbehinderung“ in all ihren Formen gehört.

Diese Weiterbildung ist als Fachausbildung im Bereich der visuellen Förderung ein Baustein im vielfältigen Fort- und Weiterbildungsangebot der Blindeninstitutsstiftung. Sie vermittelt Grundlagenwissen, Inhalte und Methoden, die für die visuelle Förderung von Menschen mit Sehbehinderung und Mehrfachbehinderung auf der Grundlage eines EFS-Befundes erforderlich sind.

Zielsetzung

Erweiterung der fachlich-inhaltlichen Kompetenz in folgenden Feldern:

  • konzeptuelle Grundlagen und rechtlicher Rahmen der visuellen Förderung von sehbehinderten Menschen in speziellen Förderzentren – KMK-Empfehlungen, Bayerisches Erziehungs- und Unterrichtsgesetz, Leitbild, Menschenbild
  • Wahrnehmungs- und Entwicklungspsychologie – relevante Grundlagen
  • Wahrnehmung und neuronale Prozesse – ausgewähltes Grundlagenwissen der biologischen Psychologie und Neurologie bezogen auf die visuelle Wahrnehmung
  • Entwicklung der EFS als Eingangsdiagnostik und begleitende Entwicklungs- und Förderdiagnostikdie „normale“ visuelle Entwicklung bei Kindern mit relevanten Kapiteln zur Entwicklung weiterer Sinnesmodalitäten
  • Diagnostik und Förderung der visuellen Entwicklung bei sehgeschädigten Menschen mit weiteren Behinderungen

Erweiterung methodischer Kompetenz:

  • Erstellung von Förderplänen nach EFS-Befunden
  • Erlernen von Fördermethoden
  • Erstellen von und Arbeiten mit Förderprotokollen

Teilnahmevoraussetzungen

  • abgeschlossene pädagogische Ausbildung: ErzieherIn, HeilerziehungspflegerIn, HeilpädagogIn, Heilpädagogische FörderlehrerIn, Heilpädagogische Unterrichtshilfe, Diplom-SozialpädagogIn, LehrerIn, FörderschullehrerIn, Diplom-PädagogIn
  • mindestens zweijährige Praxis in der Arbeit mit Menschen mit Sehbehinderung und weiteren Behinderungen
  • Beschäftigung in einer Gruppe/Klasse mit Kindern/Jugendlichen/jungen Erwachsenen mit spezifischem Förderbedarf in der visuellen Wahrnehmung
  • Möglichkeit, die Förderarbeit mit Betreuten per Videoaufzeichnung zu dokumentieren

Zeitlicher Umfang:

30 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten, verteilt auf 3 Fortbildungsblöcke à 2 Tage (freitags und samstags)

Veranstaltungsort:

Johann Wilhelm Klein-Akademie, Ohmstr. 7, 97076 Würzburg

Termine EFS 12:

09. – 10. März 2012 (Fr/Sa)

27. – 28. April 2012 (Fr/Sa)

18. – 19. Mai 2012 (Fr/Sa)

Teilnehmerzahl:

max. 14 Personen. Eigener Laptop ist mitzubringen.

Kosten pro TeilnehmerIn:

340 € (inkl. umfangreichem Skript), zu zahlen vor Beginn der ersten Veranstaltung

Hier geht’s zu Homepage des Kurses mit weiteren Informationen, Kontaktadressen u. v. m.

Veröffentlicht unter Akademie | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Wie Wo Was Weiß J-W-K

Liebe Blog-LeserInnen,
das kann ich Ihnen nicht vorenthalten: ein kleines Video, das am letzten Tag unserer einjährigen Fortbildung „Pädagogik bei Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit und weiteren Behinderungen“ entstanden ist! Ein herrliches Werbevideo für die Johann Wilhelm Klein-Akademie! Schauen Sie mal rein, es wird Ihnen gefallen!

Ihr Dr. Wolfgang Drave

PS: Der nächste Kurs dieser Art startet am 02.12.2011! Und es sind noch Plätze frei!

Veröffentlicht unter Akademie | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen